Opernhausmuseum im Redoutenhaus

Bayreuth

Mit dem Opernhausmuseum steht die nächste Bauaufgabe für das UNESCO-Weltkulturerbe Markgräfliches Opernhaus Bayreuth an.

Verbunden mit dem Weltkulturerbe 2012 war die Bedingung, dass man sich in einem dazugehörigen Museum über die Entstehungsgeschichte und die Nutzung des Opernhauses umfassend informieren kann.

Das Museum zieht in das Redoutenhaus, direkt an das Opernhaus angrenzend, ein und dafür musste das Café an der Oper weichen. Zukünftig werden neben dem Empfangsbereich im Erdgeschoss zwei Etagen komplett der musealen Ausrichtung dienen.

Im Jahr 2016 wurde über ein VOF-Verfahren ein geeignetes Architekturbüro für die Unterstützung bei dieser Bauaufgabe gefunden.

Bis zum Sommer 2018 werden nun die Bauunterlagen soweit zusammengestellt, dass im Frühjahr 2019 mit den Rückbauarbeiten begonnen werden kann. Im Anschluss daran werden bis Ende 2020 die Ausbaugewerke durchgeführt, ab 2021 kann die museale Gestaltung beginnen und das Haus eindrucksvoll zur Verfügung stehen.

Projektstand: im Bau

Entwurf: Sichau & Walter Architekten GmbH aus Fulda